Join the DÉLO club and be the first to know.
     

PFW: KAVIAR GAUCHE IM INTERVIEW + DAS MAKE-UP by CATRICE Cosmetics #ad

Die Paris Fashion Week ist das Highlight des Modemonats. Das Highlight in der Modebranche. Wir haben gemeinsam mit Catrice Cosmetics die Stadt der Liebe besucht und die schönste Brautmode von Kaviar Gauche gesehen. Zudem haben wir das Designer-Duo von Kaviar Gauche persönlich hinter den Kulissen getroffen und ein paar Minuten genutzt, um zu erfahren, was die beiden deutschen Designerinnen, Alexandra Fischer-Roehler und Johanna Kühl aus Berlin für das Défilé in Paris vorbereitet haben und wie der Alltag im Atelier aussieht.

Das Interview mit Alexandra Fischer-Roehler von KAVIAR GAUCHE

Liebe Alexandra,
wow, was für eine Location, was für eine Atmosphäre.
Wie geht es euch beiden so kurz vor der Show? Seid ihr angespannt oder eher entspannt?

Alexandra: Wir haben noch 2 Stunden bis zur Show und wie du bereits richtig gesagt hast, ist es die Ruhe vor dem Sturm. Man versucht sich nochmal zu sammeln und genießt natürlich auch dieses Interior, was absolut fantastisch ist. Das Licht und wie es hier funkelt ist natürlich schon etwas ganz Besonderes und deshalb sind wir auch so gerne hier in Paris und genießen den Luxus den es hier gibt. Und stressig wird es sicherlich später, von daher, genieße ich jetzt noch die Entspannung.

Ich verfolge euch und eure Kreationen mit großer Freude seit vielen Jahren und bin immer wieder auf ́s Neue begeistert von den Schnitten und den Materialien. Im tiefsten Inneren wünsche ich mir, eines Tages zu meinem großen Tag, eine eurer Kreationen tragen zu können. Was erwartet uns heute Abend?

Alexandra: Heute Abend werden 22 Kleider über den Runway, über den Palais schweben und sie sind alle in Elfenbein gehalten. Es ist natürlich Bridal Couture, aber es gibt natürlich auch eine gewisse Dramaturgie. Wir starten mit relativ cleanen Looks und diese werden immer pompöser, immer opulenter und zum Schluss gibt es natürlich Couture, die wir zeigen. Das Ganze unter dem Kollektionstitel Sans Souci. Wir haben uns nicht von einem Schloß inspirieren lassen, sondern von einem Lebensgefühl, von absoluter Glückseligkeit, Unbeschwertheit und das ist der Leitgedanke für diese Kollektion - dass man diesen Moment, sei es mit seiner Familie, seinem Partner oder mit sich selbst in der Natur, in diese Kollektion transportiert.

Der Klassiker aller Fragen: wer oder was inspiriert euch immer wieder auf ́s Neue? Sind es Menschen, Geschichten, Städte, die Natur?

Aleaxandra: Wenn wir uns öffnen, können wir uns von sehr viel inspirieren lassen. Sicherlich auch von Menschen. Wir haben uns in unserer Historie von vielen starken Frauen inspirieren lassen, von Vorbildern und auch von der Natur. In der letzten Kollektion ließen wir uns von der weißen Iris inspirieren und überführten diese großflächig auf unsere Kleider. Dieses Mal war es eher ein Gefühl und war neu,aber stark. Man konnte es erst vielleicht nicht begreifen und musste es erst einmal reifen lassen. Das ist der Prozess, der an und für sich Frauen begleitet und für jemanden, der schöpferisch, kreativ und künstlerisch arbeitet und nicht weiss, wo die Reise hin geht, ist es wichtig, sich zu öffnen und dieses Gefühl verfolgt. Das haben wir gemacht und herausgekommen ist das, was wir heute Abend zeigen werden.

Ihr seid seit vielen Jahren ein eingespieltes Team. Wie kann ich mir den Alltag im Büro und dem Atelier vorstellen? Gibt es eine Aufgabenverteilung und was macht und entscheidet ihr prinzipiell immer gemeinsam?

Grundsätzlich sind Sachen, die wichtiger Natur sind, gerade in finanzieller Hinsicht, Dinge, die wir gemeinsam entscheiden müssen. Wir führen die Firma seit 10 Jahren gemeinsam und haben über 30 Angestellte und deshalb entscheiden wir hierüber immer gemeinsam. Andererseits haben wir sehr viel, sehr sehr viel zu tun und können uns natürlich deshalb nicht immer absprechen, vor allem, wenn Entscheidungen schnell getroffen werden müssen.

Damit unsere Leser dich ein wenig besser kennenlernen können, stelle ich dir "Entweder - Oder" Fragen, bei denen du dich zwischen zwei Dingen entscheiden musst. Los geht es:
Seide oder Kaschmir?

Kaschmir.

Tofu oder Steak?

Tofu.

Strandurlaub oder Urlaub in den Bergen?

Urlaub in den Bergen.

Wasser oder Limo?

Wasser.

e-Mail oder persönlicher Brief?

Zwangsläufig die e-Mail,aber lieber der persönliche Brief.

Großstadtflair oder ein ruhiges Dorf mit Blick auf die Berge?

Beides.

Blond oder Brünette?

Hm. Beides.

Süßes oder salziges Frühstück?

Puh. Schwarzer Kaffee. (lacht) . Kein Frühstück.

Klassik oder Pop?

Klassik!

DER BEAUTY LOOK VON CATRICE Cosmetics

Ein absoluter Hingucker war das Augen Make-Up. Wie in folgender Pressemitteilung bereits erwähnt, ist das Hauptaugenmerk das Auge!
" Loni Baur kreierte als Head of Make-up in Zusammenarbeit mit CATRICE einen natürlich zarten Porzellanlook mit besonderem Highlight auf den Augen und Fokus auf farblich akzentuierte Lippen. „Sinnlich, ätherisch, strahlend – ergänzen die Produkte aus unserer Limited Edition by CATRICE unsere Bridal Couture Kollektion „Sans Souci“ optimal.“, so die Kaviar Gauche Designerinnen Alexandra Fischer- Roehler und Johanna Kühl. "

Ich persönlich liebe diesen frischen und zeitgleich jungen Look, den Loni Baur kreiert hat. Besonders tragbar finde ich eben gerade das starke Auge, weil der Rest des Looks sehr zurückhaltend clean ist. Nun muss ich mir definitiv die HD Liquid Coverage Foundation holen, nachdem ich die Haut der Models sah: unglaublich schön und nicht zu matt,aber auch nicht zu glowy. Ich spaziere nämlich seit ein paar Monaten um diese Foundation herum. Jetzt ist höchste Zeit sie mir zu kaufen.

SANS SOUCI - DIE KOLLEKTION

Vielen Dank an CATRICE Cosmetics für die Zusammenarbeit

Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Facebook
share
0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.